Auf den Spuren unseres Münchner Trinkwassers

von Christine Sevdas

Isar am FlaucherHeute haben wir einen besonderen Tipp für alle Radlerfreunde. Eine Besonderheit der Stadtwerke München ist der empfohlene M-Wasserweg.

Dieser Radweg folgt den Spuren unseres Münchner Trinkwassers.
Das Münchner Grundwasser zählt zu einem der besten in Europa.
Seit über 122 Jahren wird die Stadt durch Quellen aus dem Voralpenland, hauptsächlich aus dem  Mangfalltal, versorgt.
Das Münchner Trinkwasser kommt völlig unbehandelt zum Verbraucher.
Ohne chemische Zusatzstoffe, wie Chlor und es ist auch  nicht entmineralisiert .
In München kann man unbedenklich das kühle Nass aus dem Wasserhahn genießen.

Der insgesamt 82 Kilometer Radlweg, vom Deutschen Museum bis nach Gmund am Tegernsee,  bietet viele Varianten nicht nur für Radfahrer, sondern auch für Sportler, Wanderer und Familienausflügler. Über die Strecke verteilt finden sich 20 Informationstafeln mit Hinweisen auf Transportleitungen, Bauwerken und Gewinnungsanlagen des Wasserwegs für München. Radeln entlang der Isar

Für alle, die nicht so weit radeln mögen, besteht die Möglichkeit der Nutzung von S-Bahn oder BOB Stationen oder die verkürzte Radroute von 39 Kilometern.
Im nachstehende Link, haben Sie sich einen Überblick über die Route.

Viel Spaß bei der Tour wünscht euch das Hotel  Monaco Team!

http://www.swm.de/dms/swm/multimedia/m-wasserweg/clickmap.htm

 

“Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren” (Albert Einstein)

Be Sociable, Share!

Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Auf den Spuren unseres Münchner Trinkwassers”

Hinterlasse eine Antwort