Archiv für die Kategorie ‘Tradition in München’

München lockt im April mit tollen Events

Sonntag, 22. April 2012

Das Frühlingsfest die „kleine Schwester“ des Oktoberfests startet am 20.04. bis 05.05.2012
auf der Theresienwiese.
Dirndl und Lederhos’n  kommen nach dem langen Winter, wieder zum Einsatz ;-).
Die Veranstalter versprechen moderate Preise für die ganze Familie

Oldtimerfans fiebern diesem Termin entgegen.
Am 22.04.2012 findet das Oldtimer Treffen ebenfalls auf der Theresienwiese  statt. Über 1000 Raritäten stellen sich zur Schau.  Ab 11.00 Uhr zieht ein großer Oldtimer- Corso durch das Frühlingsfest.

Die Musik- und Geigenfreunde freuen sich auf André Rieu. Der smarte niederländische Geiger kommt am 25.04.2012 in die Olympiahalle. Mit seinen Walzerklängen füllt er nach wie vor die Hallen.

Münchens traditionsreiche Auer Mai Dult, wird dam 28.04.2012 auf dem Mariahilfsplatz eröffnet. Redegewandte Marketender bieten Ihre Waren feil. Für alle Zipperlein gibt es da ein Kraut. Neues und altes Geschirr, Schnürsenkel und sogar Omas Nachtopf, alte Bilder und weitere Raritäten kann man dort erwerben.   Münchner Auer Dult

Die Lange Nacht der Musik heizt allen Musikfreunden am 28.04.2012 so richtig ein.
Mit 400! Live Konzerten in über 120 Spielstätten hat man die Qual der Wahl.
Dass beliebte Event zählt zu den Highlights des Jahres. Abertausende vergnügen sich bis in die frühen Morgenstunden in der Münchner Innenstadt!

Sport- und Tennisfreunde freuen sich auf die 97. Internationalen  bayerischen  Tennisweltmeisterschaft in der Anlage des MTTC Iphitos. Bis zum 06.05.2012 können sie mitfiebern. Ein buntes Rahmenprogramm wird geboten: http://www.muenchen.de/veranstaltungen/event/527909.html

Viel Vergnügen wünscht euch das Münchner Hotel Monaco Team!

Hotel München Tipp: Ostern in München

Mittwoch, 04. April 2012
Viktualienmarkt-Muenchen-Fruehling-Ostern

Ostern in München

Die erste große Ferienreisewelle rollt an Ostern übers Land. München freut sich auf seine Osterbesucher.
Pünktlich zum Frühlingsanfang bescherte uns das Wetter milde Temperaturen.
Praktisch über Nacht tummeln sich in den Blumenbeeten die ersten Frühjahrsblüher.
Die Stadt ist trotz der vielen Touristen nicht zu voll, da sich ja etliche Münchner in den Urlaub auswärts machen.

Ob wir noch freie Hotelzimmer haben, könnt Ihr unverbindlich und schnell auf unserem Onlinereservierungsseite nachschauen und dann auch natürlich reservieren ;-)).

Bei schönem Wetter ist allerhand geboten.
Zum einen die festlichen Ostergottesdienste, beginnend am Karfeitag bis Ostermontag.
Traditionell geht man in  Bayern am Ostersonntag am Morgen mit einem Körbchen voll gekochten, bunten Eiern, Salz, Brot, Speck und einem Osterlamm aus Butter oder süßem Teig zur Osterweihe in die Kirche .
Anschließend wir das Frühstück im Kreis der Familie eingenommen.
Die meisten Traditionen werden jedoch nur noch auf dem Land gepflegt.
Zum Beispiel im Ampertal, da brennen am Ostersamstag die Osterfeuer.  Die Dorfjugend verbrennt eine Strohpuppe, die „Judas“ oder „Ostermo“ heißt.
Oder Palmprozessionen wie  z.B. in Kößlarn in Niederbayern, die bereits auf eine 500 jährige Tradition zurückblicken können.

Für Osterhasenfans gibt es in München ein eigenes Museum.
Das erste Osterhasenmuseum der Welt in München, zeigt über 1000 Exemplare, die liebevoll zusammengetragen wurden und einst seit Generationen die Haushalte der Familie schmückten.
Täglich geöffnet Im ZAM Zentrum für Außergewöhnliche Museen, Westenriederstr. 41, 80331 München nähe Isartor.

Ein Muss an Ostern für Familien mit Kindern  ist der Besuch des Münchner Tierparks Hellabrunn.
Der Frühling beschert jede Menge Nachwuchs im Tierreich. Für die Kinder werden alljährlich, tausende bunte Schokoeier im Gelände versteckt.
Weitere Veranstaltungstipps findet ihr hier:  http://muenchen.bayern-online.de/magazin/veranstaltungen/ostern/
Ist das Wetter gut, darf ein Besuch im Biergarten nicht fehlen.
Besonders hier  kommt das bayerische Motto zum Ausdruck : „Leben und leben lassen“

Wir wünschen euch ein frohes Osterfest im Kreis eurer Liebsten
Euer Monaco Team

Münchner Hotel Monaco Tipp: Die fünfte Jahreszeit

Montag, 20. Februar 2012

Starkbierzeit in München

Münchens 5. Jahreszeit beginnt

Nach dem Fasching beginnt die Einkehr und die Fastenzeit.
Auch in München besinnt man sich und zelebriert  die 5. Jahreszeit mit dem traditionellen Starkbieranstich ;-)

Wer dieses „Manna“ noch nie probiert hat, sollte einmal zu einem Starkbierfest nach München kommen. Dunkel, süffig, süß und würzig mundet das Bierschmankerl den Bierliebhabern zur Fastenzeit. Doch Vorsicht, die Starkbiere haben es in sich. Die  Stammwürze liegt bei über 16 % liegt. Die feinen Unterschiede könnt ihr hier nachlesen: http://www.muenchen.de/themen/starkbierzeit/muenchner-starkbier.html
Wahrlich in die Höhle des Löwen begeben sich die Bierfans zum Starkbieranstich am 23.2.2012  in den Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz.
Mit dem „Triumphator“ und dem bayerischen Kabarettisten Christan Springer alias „Fonsi“ wird der Bierhimmel der Bayern garantiert eine lustige und  feucht fröhliche Angelegenheit. http://www.loewenbraeukeller.de

In München nennt man es auch flüssige Nahrung.

Ebenfalls am 23.02.2012 feiert man im Augustiner Keller an der Arnulfstraße. Im alten Lagerkeller wird der „Maximator“ kredenzt. Für die musikalische Untermahlung sorgt die Musikkapelle „Grenzgänger“  http://www.augustinerkeller.de.

Die Termine sind begehrt, wer einmal dabei sein will, sollte sich rechtzeitig Eintrittskarten sichern!

Am 07.03. 2012 werden die „Großkopferten“ sprich Politiker derbleckt. Das Highlight des Jahres am Nockherberg, wird vom bayerischen Fernsehen live übertragen.
Hier trifft sich Politprominenz nicht nur aus Bayern.
Luise Kinseder eine bekannte, bayerische  Kabarettistin, wird den Promis die Leviten lesen
Einstecken müssen’s schon, die Damen und Herren, runter gschwoabt wird’s dann halt mit einer Maß süffigen Salvator.

Mehr Information hier:  http://www.suite101.de/news/2011-luise-kinseher-erste-frau-beim-nockherberg-derblecken-a92036

Helau, viel Spaß und Vergnügen wünscht Euch das Münchner Hotel  Monaco Team!

 

 

 

Rauschende Ballnächte und buntes Faschingstreiben in München

Montag, 23. Januar 2012

Wenn keine Narren auf der Welt wären, was wäre dann die Welt?
(Johann Wolfgang von Goethe)

München ist nicht unbedingt die Hochburg des Faschings oder der Fasnacht.
Eins ist allemal gewiss, rauschende Ballnächte feiern die Münchner aber ausgelassen.
Schöne klangvolle  Namen wie Chrysanthemenball, Gauklerball, Faschingsball, Orientalische Nacht
oder Schabernacktball, Weißen Feste versprechen eine prickelnde Nacht.

„Alles Walzer“, heisst es dann beim Kaiserball. Hier erleben sie eine elegante und rauschende Ballnacht im dreiviertel Takt. Das Ballstreichorchester aus der Wiener Hofburg und der Tenor Marko Kathol, sorgen für den musikalischen Rahmen

Mit Glanz und Gloria und einem Schaulaufen  auf dem roten Teppich schmücken die Prominenten den traditionellen Filmball im Bayerischen Hof. Stars und Sternchen machen hier ihre Aufwartung. Das Publikum freut’s, wo sieht man sonst schon so viele Promis auf einem Haufen.

Einen Straßenfasching gibt es auch in München. Faschingsonntag bis Dienstag ist die Stadt in fester Narrenhand.

Der kultige Tanz der Marktfrauen auf dem Viktualienmarkt am Faschingsdienstag zieht jährlich immer mehr Zuschauer an. Man sollte schon früh da sein, um einen guten Platz zu ergattern. Hier treffen sich auch die Paradiesvögel der Stadt. Mann oder Frau, wer weis das schon so genau ;-).

Ball- und Faschingsfreunde finden hier die Übersicht der Veranstaltungen.

http://www.muenchen.de/veranstaltungen/events/baelle-in-muenchen.html

Viel Spaß und eine frohe und muntere Ballnacht wünscht euch das  Münchner Hotel Monaco Team

Münchner Oktoberfest News: Die Giganten auf der Theresienwiese

Freitag, 29. Juli 2011

Wer wie ich in den letzten Tagen an der Theresienwiese entlangspaziert ist, mag sich gewundert haben, was da wohl grad los ist.
Riesenzeltstangen ragen empor, Lastwägen und Baukräne überall.
Ich hab echt eine Weile gebraucht, bis ich drauf kam, was hier gerade vorbereitet wird: die Wiesn!
Jetzt schon? Es ist doch erst Ende Juli und die Wiesn fängt doch erst am 17. September an, in 2 Monaten! Braucht man 2 Monate um ein paar Bierzelte aufzubauen?
Tatsächlich, denn ein wenig Recherche hat ergeben, daß die Aufbauarbeiten bereits am 18.Juli begonnen haben. 150 Mann sind derzeit am Werk, begonnen wird dem Aufbau der 14 großen Festhallen.
Generalstabsmäßig ist der Aufbau geplant, naja kein Wunder, ist ja auch die 178. Wiederholung dieses Spektakels, da hat man mittlerweile natürlich Routine.
Ab Anfang August werden dann alle städtischen Buden aufgebaut, dann sind die Wurst- Hühner und Entenbratereien an der Reihe, sowie die Cafes und ab 22. August werden dann die Hochfahrgeschäfte TÜV sicher installiert. Zuletzt dürfen die kleinen Stände wie Souvernirläden und Mandelbrätereien ihre Plätze hübsch machen. So sehen die Zelte zu Beginn aus.
Bis zu 800 Mann sind in den letzten 4 Wochen alleine mit dem Aufbau beschäftigt, schon eine imposante Zahl.
Als Wiesnbesucher macht man sich über den ganzen Aufwand ja im Allgemeinen weniger Gedanken und jammert meist einfach nur über die extrem hohen Preise, aber nachdem ich so ein bißchen weiterrecherchiert habe, bin ich zwar immer noch der Meinung, daß 8,80 für eine Maß einfach zu teuer ist, aber ganz so astronomisch eben auch wieder nicht.
Da gibt es noch ein paar spannende Zahlen rund um das Oktoberfest: 105.000 Sitzplätze werden da angeboten, täglich rangeln sich ca 700.000 Besucher darum. 117 Ochsen werden im Schnitt verzehrt.
Das Fundbüro hat sich letztes Jahr über 1500 Fundstücke gefreut, darunter befand sich auch ein Mops, ein Kaninchen sowie ein Gebiß. :-)
12.000 Angestellte arbeiten auf der Wiesn, davon 8.000 fest angestellt und da kommt sie auch schon die große Frage: was vedient eigentlich eine Wiesnbedienung? Große Gerüchte ranken sich um deren Verdienste, daß die hart verdient sind, mag wohl keiner in Frage stellen, aber 30.000 Euro sinds dann wohl doch eher nicht, wie so oft behauptet wird. Doch zwischen 5.000 und 12.000, je nach Zelt und Besucherlaune, sind schon drin.
Also nur noch 2 Monate abwarten, dann heißt´s wieder “ozapft is

Servus sagt Euch die Sandra mit dem ganzen  Münchner Hotel Monaco Team

PS: Was ich noch vergessen habe zu erwähnen:  das Monaco Hotel ist nur 10 Gehminuten vom Oktoberfest entfernt ;-)

Das könnte Euch auch noch interessieren:

- Das Münchner Oktoberfest und seine Kopien

- In München kann man das Oktoberfest schon schon fühlen

- Der kleine Bruder vom Oktoberfest

 

Ein Frühlingsspaziergang auf dem Münchner Viktualienmarkt

Dienstag, 05. April 2011
Unser Viktualienmarkt im Frühling

Unser Viktualienmarkt im Frühling

Der Viktualienmarkt zählt zu meinen  Lieblingsplätzen in München
Im Winter, wie im Sommer bieten ca. 150 Händler ihre Waren feil. Fast schon liebevoll angeordnet und präsentiert, wetteifern exotische Lebensmittel, Gemüse, Obst,  Feinkost, Honig, Pflanzen, Biolebensmittel und Blumen um die Gunst der Käufer.

Das Wort „Viktualie“ kommt aus dem lateinischen und ist die alte Bezeichung für Lebensmittel.
Metzgerläden, Fisch, Käse, Wild- und Geflügelgeschäfte, Imbissstände und Würstlbratereien, bei denen die  bayrischen Schmankerl wie Weißwürste oder Leberkäse, garantiert frisch auf den Tisch kommen, runden das vielfältige Warenangebot ab.
Ein Kleinod ist der gemütliche Biergarten mitten auf dem Markt.
Im Sommer sitzen in bester Eintracht,  Einheimische und Touristen aus allen Herren Ländern zusammen;  hier gibt es garantiert keine Sprachprobleme zwischen Bayern und der restlichen Welt ;-)
Mehrere Gedenkbrunnen zu Ehren beliebter Volksschauspieler und Komödianten, wie Karl Valentin oder Liesl Karlstadt,  sind um und auf dem Markt gruppiert.

Unsre liebe Liesl

Unsre liebe Liesl

Bis heute werden sie liebvoll mit frischen Blumen geschmückt.
Einen Stand kaufen oder pachten kann man nicht, meist werden sie von Generation zu Generation vererbt.
Der Viktualienmarkt ist auch Schauort  für verschiedene Veranstaltungen.
Zum Höhepunkt des Jahres zählt sicherlich der Marktfrauentanz am Faschingsdienstag.

Zur stillen Einkehr laden die älteste Kirche Münchens der „Alter Peter“ und die Heilig-Geist-Kirche im nördlichen Bereich ein.
Wer die 306 Stufen des „ Alten Peter“ erklimmt hat, hat den wohl schönsten Ausblick auf die Stadt und kann bei klarem Wetter sogar bis auf die Alpenkette sehen.
Es gibt noch so viel mehr auf dem Markt zu entdecken.
Laß Dich doch einfach inspirieren, von den Gerüchen,  von der bunten Blumenpracht, und dem herrlich frischen und knackigen Obst und Gemüse.
Auch wir haben ein paar Frühlingsangebote für Dich, schau doch einfach mal auf unsere Webseite: www.info@hotel-monaco.de
Unsere neu renovierten Zimmer sind gemütlich und herzig. Laß Dich überraschen!

Bis bald Euer Münchner Hotel Monaco Team und viel Spaß!
Eure Rita

Fasten- und Starkbierzeit in München

Mittwoch, 09. März 2011
Ab heute ist Schluß damit ;-)

Ab heute ist Schluß damit ;-)

Heute, am Aschermittwoch, beginnt die  Fasten- und Starkbierzeit.

Schweinshax’n und Knödel ade, jetzt fasten wir.
40 magere Tage liegen vor uns. So manch einer schwört dem Alkohol und den Zigaretten ab.
Andere wiederum verkneifen sich die Tafel Schokolade vorm Fernseher.
Vielen geht es nicht um religiöse Motive, sondern darum ein paar Wochen intensiver und bewusster zu leben .

In Bayern wird die Fastenzeit auch „Die 5. Jahreszeit“ genannt. Zur Freude vieler Bayern und den Besuchern der Isarmetropole wird mit einem extra starken Bier, das schon die Mönche des Paulanerordens  im Jahre 1660 brauten, die Fastenzeit überbrückt.
Alles zur Starkbierzeit in München findet ihr hier: http://bit.ly/9dYK3u

Heute beginnt die Starkbierzeit in München

Heute beginnt die Starkbierzeit in München

Als traditionelle Fastenspeise kommt am Aschermittwoch, der Fisch auf den Tisch.
Fischspezialitäten aus einheimischen Gewässern und Exoten aus aller Welt werden in Lokalen und Restaurants angeboten.
Für Liebhaber der Süßspeisen  gehört die Dampfnudel auf den Speiseplan.
Ein tolles Rezept- selbst ausprobiert- haben wir hier: http://bit.ly/fyPfDy

Eine schöne Tradition in München ist das Geldbeutelwaschen am  Marienplatz.
Am Fischbrunnen treten die Bürgermeister an, um beim Geldbeutelwaschen auf den leeren Staatssäckel aufmerksam zu machen.

Münchner Fischbrunnen

Münchner Fischbrunnen

Als „Fastenschmankerl„ der besonderen Art, empfehlen wir am Aschermittwoch, den Besuch im Deutschen Theater.
Beim Aschermittwoch der Kabarettisten werfen unter anderem Lisa Fitz, Werner Schneider, Michael Lerchenberg einen satirischen Blick auf das politische Geschehen.
Karten gibt’s unter: http://bit.ly/dQ507Y

Viel Spaß wünscht Euch das Münchner Hotel Monaco

Eure Rita

Das könnte Dich auch noch interessieren:

http://www.hotel-monaco.de/blog/2010/03/03/der-liebe-gott-meint-es-gut-mit-den-bayern/ und http://www.hotel-monaco.de/blog/2009/03/07/in-muenchen-wird-nicht-gefastet/

Die Ballsaison in München während der Faschingszeit

Freitag, 07. Januar 2011

Schabernackt auch im Münchner Hotel Monaco ;-)

Schabernackt auch im Münchner Hotel Monaco ;-)

“Kommen’s so oder so – aber mit’m bisserl was o“
dies ist das Motto des berühmt freizügigen Schabernacktballs im Löwenbräukeller.
Leider gibt es heuer keine Eintrittskarten mehr.
Mehr Ball und für jeden Geschmack ob elegant, klassisch oder einfach lustig, gibt es heuer bis zum März in München.

Einige stellen wir Euch hier vor:

Hunderte Faschingsbälle finden statt. Vom klassischen Schwarz-Weißball im Deutschen Theater bis hin zum berühmt berüchtigten Schabernackt Ball im Löwenbräukeller. (leider schon ausverkauft)

Filmball in München Bereits zum 38. Mal zählt der Filmball im Bayrischen Hof zu den Highlights der Stadt. Stars und  Sternchen haben hier ihren glamourösen Auftritt.
Am 15. Januar eröffnen der Schirmherr  Ministerpräsident des Freistaates Bayern, Horst Seehofer und seine Frau das Topevent.
Auch bei diesem Event kommt der Spendenerlös einer gemeinnützigen Stiftung nämlich der „Deutschen Filmkünstlernothilfe“ zugute.
Eintrittskarten sind schwer zu ergattern. Viele Münchner sind aber Zuschauer beim „Einlaufen“  und posieren der Promis auf dem roten Teppich!

Ball total

Am 22. Januar öffnet das Theaterzelt vom Deutschen Theater die Pforten. Mit dem „Ball total” geht es los. Bis zum März veranstaltet das Deutsche Theater verschiedene Bälle. Das beliebte Ballhaus mit der perfekten Kulisse versorgt die Tanzfreudigen auch mit kulinarischen Genüssen im eigenen Restaurantzelt. http://www.deutsches-theater.de/ballsaison_2011.html

Alles Walzer heißt es wieder beim Kaiserball im ICM München am 11. Februar 2011

Das Hofburg-Ballstreichorchester, das Austria Swingtett und Operettenstars aus Wien sorgen für Walzerklänge und die Stimmung. Für das leibliche Wohl gibt es natürlich das Wiener Schnitzel oder einen Kaiserschmarrn.

In einem gemütlichen Heurigen kann man eine Tanzpause einlegen.

Die Veranstalter lassen 15 000 Nelken aus San Remo einfliegen, die dann gemäß wie bei der Tradition in Wien, beim  Ballende „geplündert“ werden dürfen. www.kaiserball-muenchen.de

Rosenball

Zu den wohl elegantesten Bällen in München zählt der Rosenball im Bayrischen Hof.

Der noch junge Ball wird dieses Jahr zum dritten Mal veranstaltet. Das Top- Event am 03. März 2011 lässt seinen gesamten Erlös der Tabaluga Kinderstiftung zukommen. Zahlreiche Prominenz aus Funk, Fernsehen und Politik geben sich hier ein Stelldichein. http://www.rosenball.com

Sind sie vielleicht ein Tanzmuffel?

Hier haben wir noch ein paar Tipps für die Herren ;-)

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/benimm-in-der-ballsaison-maenner-muessen-ja-sagen-1.679907

Gemütliche Zimmer nach einer langen Ballnacht und ein köstliches Frühstück am Morgen warten auf sie bei uns.

Schauen sie einfach auf die Webseite des Münchner Monaco Hotels in der Innenstadt! Bestpreis garantiert und

Onlinebuchung möglich!

Viel, viel Spaß beim Tanzbein schwingen wünscht Euch das gesamte Münchner Hotel Monaco Team

„Tanzen ist eine Kunst, die uns die Süße des Lebens schmecken lässt“

Das könnte Euch vielleicht auch noch interessieren:

http://www.hotel-monaco.de/blog/2009/02/01/fasching-in-muenchen-und-was-dann/

http://www.hotel-monaco.de/blog/2010/01/20/skifasching-nicht-weit-weg-von-muenchen/

http://www.hotel-monaco.de/blog/2010/01/19/schaber-nackt-im-muenchner-loewenbraeukeller/

http://www.hotel-monaco.de/blog/2010/01/29/kein-witz-wiener-faschingsball-in-muenchen/

Ich mag kein großes Tam Tam an Silvester!

Freitag, 31. Dezember 2010
Silvester in München

Silvester in München

Spätestens nach den Weihnachtsfeiertagen beginnt die Qual der Wahl. Was machen wir an Silvester?
Die Weihnachtsgans liegt immer noch im Magen, trotzdem wird schon wieder geplant und eingekauft was das Zeug hält.
An einen meiner schönsten Silvesterabende denke ich gerne zurück.
Wir wanderten mit ein paar guten Freunden durch den traumhaft verschneiten Wald, zu unserer kleinen gemieteten Berghütte. Als  Selbstversorger beschränkte sich unser Gepäck auf das Nötigste.
Warme, bequeme Klamotten, die ein oder andere gute Flasche Wein und Sekt zum Anstoßen und ein paar Leckereein für den Abend.
Ein alter Kachelofen mit ausreichend Holzvorräten sorgte für das nötige Kuschelfeeling.
Das Plumpsklo außen wirkte nicht sehr einladend und die Vorstellung bei Minusgraden dieses aufzusuchen ebenso wenig. Egal, alles war perfekt und wir genossen ohne weitere Ablenkung die Stille in der einsamen Natur.

Um Mitternacht gab der wolkenlosen Nachthimmel den Blick auf das Tal frei.
Die bunten Silvesterraketen der Dörfer erstrahlten am Himmel und wir standen still und ergriffen auf dem Berg.
Gemütlich wie der Abend begann, beendeten wir diesen in unserem einfachen, aber kuscheligen Nachtlager.

Zur Zeit kann man in der Münchner Umgebung wunderbare Schneewanderungen machen.

Zur Zeit kann man in der Münchner Umgebung wunderbare Schneewanderungen machen.

Der Gang zum Plumpsklo kostete einiges an Überwindung, war aber auch eine ganz neue Erfahrung.
Toll war auch, dass der berühmte „Kater“ am Morgen unsere Köpfe nicht malträtierte.
Das lag nicht etwa an der klaren Luft. Auf einer unbewirtschafteten Berghütte gibt es keine Cocktailbar, die mit verführerischen Cocktails, Sekt und Co aufwartet.
Der wunderbare Spaziergang am Neujahrsmorgen in’s Tal war der krönende Abschluss und der perfekte Start in das Neue Jahr.

Ich persönlich mache an Silvester nie gute Vorsätze für das neue Jahr, gehe dem Rummel aus dem Weg und feiere lieber in einer gemütlichen Runde.
Doch halt, einen Wunsch habe ich:  Sollte ich wieder einmal eine Einladung auf eine Berghütte bekommen, mach ich mich sofort auf den Weg ;-)

Ein frohes, gesundes und glückliches Neues Jahr 2011 mit oder ohne Tamtam wünschen wir allen Gäste und Freunden.
Servus und einen guten Rutsch wünscht Euch die Rita zusammen mit dem ganzen Hotel Monaco Team aus München

„Lasst uns gehen mit frischem Mute in das neue Jahr hinein!
Alt soll unsre Lieb und Treue, neu soll unsre Hoffnung sein.” (Fallersleben)

Hotel Video Tipp: Münchner Weihnachtsmarkt im letzten Jahrhundert

Samstag, 11. Dezember 2010
Münchner Weihnachtsmarkt im Englischen Garten

Münchner Weihnachtsmarkt im Englischen Garten

Diesen Weihnachtsmarkt im Englischen Garten gibt es seit über 20 Jahren und ist aus der Reihe der Christkindlmärkte gar nicht mehr wegzudenken.

Dieser Markt, mitten im Englischen Garten gelegen, lädt zum Verweilen und bummeln ein. Von allen Seiten wird man vom Duft süßen Gepäcks, frischgebackenen Plätzchen oder einer deftigen Bratwurst eingefangen.

Auch ein Nikolaus, der die Kleinen beschenkt, fehlt nicht.  Der perfekt Rahmen, um sich auf Weihnachten einzustimmen.

Durch diese einmalige Kulisse ist er bei Groß und Klein, Eltern, Großeltern, verliebten Pärchen gleichermaßen beliebt. Wenn dann auch noch Schnee liegt, hat man das Gefühl in einer anderen Zeit zu sein.

Erinnerungen an den Film „Dr. Schiwago“ werden  in einem wach, vor allem wenn man sich eine Kutschenfahrt durch die schneebedeckten Englischen Garten gönnt, oder seinen Kindern eine Fahrt auf dem nostalgischen Karussell.

An den Ständen bieten Künstler ihre Werke an. Eine tolle Alternative zu den traditionellen Christkindlmärkten.

Der Haidhausner Weihnachtsmarkt und der Christkindlmarkt auf dem Marienplatz könnte Dich auch interessieren.