ONLINE RESERVIERUNG

Sind noch Zimmer frei? Jetzt unver-
bindliche Reservierungsanfrage starten.
Diese Anfrage ist unverbindlich.

BUCHUNGSINFORMATIONEN

Oder möchten Sie persönlich Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Sie!
Rufen Sie uns an unter
    +49 (0)89 545 99 40

Ihr persönlicher Ansprechpartner E-Mail: info@hotel-monaco.de
Christine Sevdas


Schillerstraße 9
80336 München
Alle Bewertungen über Hotel Monaco

Was unsere Gäste über uns sagen

Hotelbewertungen
Gemütliche Weihnachtsdekoration im Hotel.  Mehr...

Hotel Monaco, sehr gewöhnungsbedürftig  Mehr...

Ein Hotel zum Wohlfühlen  Mehr...

Die Perle des Monaco Hotels  Mehr...

Wir kommen wieder ins Hotel Monaco  Mehr...

Gute Zentrumslage des Hotels  Mehr...

Nicht nur ein City Hotel, sondern auch ein guter Ausgangspunkt für Bergtouren.  Mehr...

Tolles Frühstücksbuffet  Mehr...

War schon in vielen Hotels  Mehr...

Man kann im Leben nicht alles haben.  Mehr...

Unscheinbares Hotel  Mehr...

Kleinod in München  Mehr...

Sensationelle Hotellage  Mehr...

Vielen Dank Hotel Monaco  Mehr...

Ein nettes Hotel, auch für Geschäftsreisende  Mehr...

Das Hotel Monaco, nur einen Katzensprung vom Bahnhof  Mehr...

Es begann alles mit einem Buch  Mehr...

Schöne Tage in München  Mehr...

Zentrale Lage in München  Mehr...

Zentral gelegenes Hotel in München mit prima Service  Mehr...

Freundliches und heimeliges Hotel in München  Mehr...

Romantisches Hotel in München  Mehr...

Empfehlenswertes Hotel, Hotel sehr zentrumsnah, 5 Min. vom Hauptbahnhof  Mehr...

Ganz tolles Hotel, herzlicher Service, Frühstück  Mehr...

Das einfache, optimal gelegene Hotel besticht  Mehr...

Sehr freundliches Personal, ordentliche und saubere Zimmer  Mehr...

 

Einen leckeren Kaffee bekommen Sie auch in unserem Hotel Monaco, dennoch besuchen Sie eins der bekannten Kaffees am Hofgarten

Strecke 3: Kaffee und Literatur rund um den Odeonsplatz

Odeonsplatz - Theatinerkirche - Salvatorplatz - Kardinal-Faulhaber-Straße - Luitpoldblock - Hofgarten

Auf den Spuren zweier legendärer Kaffeehäuser führt die Tour zum Café Tambosi am Hofgarten und zu einem kleinen Museum im Luitpoldblock.Weitere Stationen sind die Theatinerkirche, das Literaturhaus und ein ehemaliges Adelspalais, in dem der bayrische Papst in seiner Zeit als Erzbischof lebte und arbeitete.

Südliches Flair umgibt den Odeonsplatz, sobald bei den ersten wärmenden Sonnenstrahlen im Frühjahr die Kellner Tische und Stühle ins Freie stellen. Die Basargebäude am Hofgarten, die Feldherrnhalle und die spätbarocke, leuchtend gelbe Theatinerkirche St. Kajetan geben eine prächtige Kulisse ab-festlich erleuchtet beim alljährlichen Klassik-Open-Air Anfang Juli (www.klassik-am-odeons platz.de). Die Architektur der Theatinerkirche, ab 1663 errichtet, wurde von der Mutterkirche des Ordens in Rom inspiriert.

Die spätgotische Salvatorkirche wirkt mit ihrem unverputzten Backsteinmauerwerk wie die anmutige, kleine Schwester der Frauenkirche. Sie gehört heute der griechisch-orthodoxen Gemeinde. Linker Hand, am Anfang der Kardinal-Faulhaber-Straße, steht das Erzbischöfliche Palais, einehemaliges Wittelsbacher Adelspalais, das der berühmte Rokoko-Architekt Francois Cuvillés erbaut. In seiner Zeit als Erzbischof hatte Papst Benedikt, geboren Ratzinger, hier seinen Wohn-und Amtssitz.

Zurück am Salvatorplatz, fällt der elegante historische Bau des Literaturhauses auf. Mit seinen Veranstaltungen, Institutionen und Ausstellungen rund um das Buch ist es ein Forum für alle Literaturfreunde (www.literaturhaus-muenchen.de). Hat man die knarrenden Treppenstufen zum dritten Stockwerk erklommen, erwartet den Besucher ein Unikum, der Thomas-Mann-Bär. Das ausgestopfte Zotteltier war ein Geschenk von Freunden an die Eltern Mann und machte brav alle Umzüge mit. Noch im Besitz der Familie stand der russische Braunbär zuletzt im Foyer der Villa in der Poschingerstraße (s.Tour 10). Thomas Mann hat dem Bären in seinem Roman "Buddenbroks" ein Denkmal gesetzt. Auf ein Glas nach der abendlichen Lesung, aber auch zu Kaffee, Kuchen und kulinarische Köstlichkeiten kann man im Café-Restaurant-Bistro Dukatz im Haus einkehren. Auch hier ist für Lesestoff ist gesorgt. Nach dem Motto: "Der Mensch ist, was er isst-und liest" prägen Zitate von Osker Maria Graf Tassen, Teller, Bierdeckel, die Granittische der Sonnenterrasse oder die elektronische Schriftsäule, entworfen von der New Yorker Künstlerin Jenny Holzer.

Wenige Hundert Meter entfernt liegt der Luitpoldblock mit seinen exklusiven Einkaufspassagen am Amirapatz. Die winzige Sammlung Café Luitpold entführt mit Fotografien, Bildern, Menükarten und Musik in die gute alte Zeit des Palstcafés vom Ende des 19.Jahrhunderts, als noch Prinzregent Luitpold regierte (www.luitpoldblock.de; So und Fei geschl., Di Führung mit Besuch der Konditorei Zum Abschluss der Tour lockt der Hofgarten mit dem Café Tambosi - sehen und gesehen werden lautet die Devise auf der Terasse zur Ludwigstraße, Ruhe und mediterranes Flair herrschen im Cafégarten zur Hofgartenseite. Schon im Jahre 1775 stand an dieser Stelle eine Kaffee-Schänke: Bei Giovanni Pietro Sardi machte die Schickeria von damals zum ersten Mal Bekanntschft mit dem schwarzen Getränk. Auch Wolfgang Amadeus Mozart soll dort eingekehrt sein.

Eine grüne Stadtoase ist der nach italienischem Vorbild im Renaissance-Stil angelegte Hofgarten mit seinen Brunnen, Blumenrabatten und dem Rundtempel in der Mitte, von dessen acht Bögen die Kreuzwege ausgehen,d ie die Struktur des Hofgartens bestimmen. Die Parkbänke laden zum Entspannen ein, und mit etwas Glück bekommt man ein Open-Air-Konzert im Dianatempel oder unter den Arkaden zu hören, schaut den Boulespielern zu oder atmet im Juni

den betörenden Duft der Linden.



von Christine Sevdas

 




Zurück zum München Glossar
 
Top Nach oben Top
Best price online booking Hotel Monaco:
Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
    English        3-bettzimmer    890086