ONLINE RESERVIERUNG

Sind noch Zimmer frei? Jetzt unver-
bindliche Reservierungsanfrage starten.
Diese Anfrage ist unverbindlich.

BUCHUNGSINFORMATIONEN

Oder möchten Sie persönlich Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Sie!
Rufen Sie uns an unter
    +49 (0)89 545 99 40

Ihr persönlicher Ansprechpartner E-Mail: info@hotel-monaco.de
Christine Sevdas


Schillerstraße 9
80336 München
Alle Bewertungen über Hotel Monaco

Was unsere Gäste über uns sagen

Hotelbewertungen
Gemütliche Weihnachtsdekoration im Hotel.  Mehr...

Hotel Monaco, sehr gewöhnungsbedürftig  Mehr...

Ein Hotel zum Wohlfühlen  Mehr...

Die Perle des Monaco Hotels  Mehr...

Wir kommen wieder ins Hotel Monaco  Mehr...

Gute Zentrumslage des Hotels  Mehr...

Nicht nur ein City Hotel, sondern auch ein guter Ausgangspunkt für Bergtouren.  Mehr...

Tolles Frühstücksbuffet  Mehr...

War schon in vielen Hotels  Mehr...

Man kann im Leben nicht alles haben.  Mehr...

Unscheinbares Hotel  Mehr...

Kleinod in München  Mehr...

Sensationelle Hotellage  Mehr...

Vielen Dank Hotel Monaco  Mehr...

Ein nettes Hotel, auch für Geschäftsreisende  Mehr...

Das Hotel Monaco, nur einen Katzensprung vom Bahnhof  Mehr...

Es begann alles mit einem Buch  Mehr...

Schöne Tage in München  Mehr...

Zentrale Lage in München  Mehr...

Zentral gelegenes Hotel in München mit prima Service  Mehr...

Freundliches und heimeliges Hotel in München  Mehr...

Romantisches Hotel in München  Mehr...

Empfehlenswertes Hotel, Hotel sehr zentrumsnah, 5 Min. vom Hauptbahnhof  Mehr...

Ganz tolles Hotel, herzlicher Service, Frühstück  Mehr...

Das einfache, optimal gelegene Hotel besticht  Mehr...

Sehr freundliches Personal, ordentliche und saubere Zimmer  Mehr...

 

Gemütliche Weihnachtsmärkte und Christkindlmärkte in München und Umgebung laden Sie zu romantischen Stunden ein
Weihnachten in München

Möchten Sie Weihnachten in München verbringen? Wir bieten Ihnen gemütliche Zimmer, auch Familienzimmer, an.

Mitten in der Stadt München bietet Ihnen das zentrale Hotel Monaco einen idealen Ausgangspunkt für Ihre Weihnachtseinkäufe.

Während der Adventszeit durch München zu schlendern und die zahlreichen Weihnachtsmärkte von München zu besuchen sind eine schöne Erfahrung, die Sie einmal erlebt haben sollten. Sie werden dann jedes Jahr wieder kommen.

Es gibt wohl keine Stadt in Deutschland, die vielfältigere und schönere Weihnachtsmärkte zu bieten hat als München und mitten drin Ihr Hotel Monaco. Gerade über die Weihnachtsfeiertage, bzw. Heilig Abend, haben viele Münchner Hotels geschlossen, das Hotel Monaco aber nicht ;-).

Das Monaco Hotel hat auch eine ideale Lage, um bei Verwandten zu feiern, und im Hotel zu schlafen.


Vom traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Marienplatz über das Tollwood zun den verschiedenen Künstlermärkten bis hin zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt.  Wir haben selbstverständlich auch über Weihnachten und Silvester für Sie geöffnet.

Mein persönlicher Favorit ist selbstverständlich das Tollwood Festival, siehe unten.

Vom Hotel aus erreichen Sie die meisten Märkte in wenigen Minuten zu Fuß oder mit der U-Bahn, die ebenfalls in unmittelbarer Nähe des Hotels liegt.

Das Besondere bei uns: wir bieten Ihnen nicht nur zur Adventszeit Engel, das ganze Jahr über werden Sie im Hotel Monaco von vielen Engeln bzw. engelsgleichen Wesen umgeben. Lassen Sie sich überraschen!

Die bekanntesten und beliebtesten Weihnachtsmärkte in München sind:

Weihnachtsmarkt auf dem Marienplatz:

Viele Buden mit Leckerbissen laden unter dem 25 m hohen Weihnachtsbaum ein.

Öffnungszeiten: Mo-Fr. 10.00-20.00 Uhr, Sa von 9.00-20.30, So von 10.00-19.30 Uhr, am 24.12. bis 12.00 Uhr.

Weihnachtsmarkt am Sendlinger Tor:

Aussteller sind nach alter Tradition aus München und Umgebung. Täglich wechselndes Programm mit Weihnachtschören, Zauberern und vieles mehr. 29.11.-22.12.11, 10.30-21.00 Uhr.

Haidhausener Weihnachtsmarkt:

Ein kleiner, aber feiner Markt am Weißenburger Platz (S-Bahn bis zum Rosenheimer Platz).

29.11.-24.12.11, 11.00-20.00 Uhr, Fr. bis 21.00 www.haidhauser-weihnachtsmarkt.de

Schwabinger Weihnachtsmarkt:

Kunsthandwerker, Künstler und Designer prägen diesen Weihnachtsmarkt, tägl. 12.00-20.30 Uhr, 28.11.-24.12.11

www.schwabingerweihnachtsmarkt.de

Weihnachtsmarkt auf der Praterinsel:

23.11.-23.12.11 mit der Tram zum Max Monument. Umgeben von historischen Gebäuden, direkt am Isarufer, weit weg vom Trubel der Stadt, lädt er ein zum beschaulichen Bummeln.

Pink Christmas:

Kleiner, aber bunter als alle anderen Märkte. 5.12.-21.12.11 am Stepahnsplatz im Glockenbachviertel.

Ein ganz in pink erstrahlender Weihnachtsmarkt. Der "Pink Christmas" bietet nicht nur die vorweihnachtlichen Standards, sondern ebenso spezifische Angebote für die Gay-Klientel. Mo-Do 15.00-22.00 Uhr, Fr-So 12.00-22.00 Uhr

www.pink-christmas.de

Weihnachtmarkt beim Tollwood-Festival:

Bunter, Multikultureller Weihnachtsmarkt auf der Theresienwiese, 26.11.-31.12.11. Viele verschiedene Konzerte und Veranstaltungen während der Vorweihnachtszeit, nicht nur Adventliches. Kartenreservierungen sind bei den meisten Veranstaltungen nötig. Mein persönlicher Lieblingsweihnachtsmarkt.

www.tollwood.de

Chinesischer Turm im Englischen Garten:

Romantischer Weihnachtmarkt, bei Schnee ein Muß, verbunden mit einem wunderschönen Spaziergang.

Von hier aus können Sie sich per Kutsche durch den Garten fahren lassen.

Mittelaltermarkt mit Adventsspektakel:

Hier erwartet Sie ein historisches Wintermärchen vom 27.11.-23.12.11 von 11.00-20.00 Uhr.

Jedes Wochenende gibt es zauberhafte Aufführungen. Lassen Sie sich in eine andere Zeit entführen!

www.mittelaltermarkt-muenchen.de

Für Weihnachten und Silvester bieten wir spezielle Preise im Hotel, informieren Sie sich unverbindlich!

Und hier noch einige Weihnachtsgedichte zum Auswendig lernen oder für den Heiligen Abend:

Der Klassiker unter den Weihnachtsgedichten:

Knecht Rupprecht

Von drauß vom Walde komm ich her.
ich muß Euch sagen es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein blitzen.
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.
Und wie ich so strolcht durch den finsteren Tann,
da rief's mich mit heller Stimme an:
Knecht Rupprecht, rief es, alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell.

Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan.
Alt und Junge sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn.
Und morgen flieg ich hinab zur Erden,
denn es soll wieder Weihnachten werden!

Ich sprach: O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist.
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo's eitel gute Kinder hat.
Hast denn das Säcklein auch bei dir?
Ich sprach: Das Säcklein, das ist hier,
Denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
essen fromme Kinder gern.
Hast denn die Rute auch bei dir?
Ich sprach: die Rute die ist hier.
Doch für die Kinder, nur die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten
Christkindlein sprach: So ist es recht.
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!

Von drauß, vom Walde komm ich her,
Ich muß euch sagen es weihnachtet sehr!
Nun sprecht wie ich's herinnen find:
sind's gute Kind, sind's böse Kind?

Th. Storm

Auch dieses bekannte Gedicht ist zu Weihnachten immer wieder zu hören:

Zu den berühmtesten weihnachtlichen Gedichten zählen diese Verse von Eichendorff:

Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen,
still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend' geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heil'ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigt's wie wunderbares Singen-
O du gnadenreiche Zeit!

J. von Eichendorff

Das Weihnachtsbäumlein

Es war einmal ein Tännelein
mit braunen Kuchenherzlein
und Glitzergold und Äpflein fein
und vielen bunten Kerzlein:
Das war am Weihnachtsfest so grün,
als fing es eben an zu blühn.
Doch nach nicht gar zu langer Zeit,
da stands im Garten unten,
und seine ganze Herrlichkeit
war, ach, dahingeschwunden.

die grünen Nadeln warn'n verdorrt,
die Herzlein und die Kerzlein fort.
Bis eines Tags der Gärtner kam,
den fror zu Haus im Dunkeln,

und es in seinen Ofen nahm -
Hei! Tats da sprühn und funkeln!
Und flammte jubelnd himmelwärts
in hundert Flämmlein an Gottes Herz.

Chr. Morgenstern

Und auch Rilkes Gedicht befasst sich mit dem Tannenbaum:

Es treibt der Wind

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus, den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Heiligkeit.

R. M. Rilke

Im Folgenden einige weniger bekannte Gedichte zu Weihnachten, geschrieben von bekannten Dichtern:

Verse zum Advent

Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
aber als Knecht Ruprecht schon
kommt der Winter hergeschritten,
und alsbald aus Schnees Mitten
klingt des Schlittenglöckleins Ton.

Und was jüngst noch, fern und nah,
bunt auf uns herniedersah,
weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
und das Jahr geht auf die Neige,
und das schönste Fest ist da.

Tag du der Geburt des Herrn,
heute bist du uns noch fern,
aber Tannen, Engel, Fahnen
lassen uns den Tag schon ahnen,
und wir sehen schon den Stern.

Th. Fontane

Weihnachtszeit

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
teilt seine lieben Gaben aus.
Und ist das Häuschen noch so klein,
so kommt der heilige Christ hinein,
und alle sind ihm lieb wie die Seinen,
die Armen und Reichen, die Grossen und Kleinen.
Der heilige Christ an alle denkt,
ein jedes wird von ihm beschenkt.
Drum lasst uns freuen und dankbar sein!
Er denkt auch unser, mein und dein!

H. H. von Fallersleben

Die heil'gen Drei Könige

Die heil'gen Drei Könige aus dem Morgenland,
sie frugen in jedem Städtchen:
"Wo geht der Weg nach Bethlehem,
ihr lieben Buben und Mädchen?"

Die Jungen und Alten, sie wussten es nicht,
die Könige zogen weiter,
sie folgen einem goldenen Stern,
der leuchtete lieblich und heiter.
Der Stern blieb steh'n über Josefs Haus,
da sind sie hineingegangen;
das Öchslein brüllte, das Kindlein schrie,
die heil'gen Drei Könige sangen.

H. Heine



von Christine Sevdas

 




Zurück zum München Glossar
 
Top Nach oben Top
Best price online booking Hotel Monaco:
Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
    Fotos    Hotel Royal    Hotel Royal    Suchen    Suchen