Hotel München Glossar: Candidplatz

Candidplatz, Straße, Tunnel und Brücke
Wurde nach dem flämischen Maler und Grafiker Peter Candid (* um 1548 in Brügge; †  1628 in München) benannt. Seit 1568 lebte er bei seinem Vater, dem Bronzegießer de Witte in Florenz. 1586 folgte er dem Ruf von Herzog Wilhelm V. an den Münchner Hof und lebte ab da mit einzelnen  Unterbrechungen bis zu seinem Tode in Bayern. Für Wilhelms Nachfolger Maximilian I. malte er mehrere Säle der Residenz aus. Weiter wurden von Candid unter anderem zwei Portale und eine Madonna an der Vorderseite der Residenz, der Brunnen mit der Statue Ottos von Wittelsbach im vorderen Hof der Residenz, das Grabdenkmal Kaiser Ludwigs in der Frauenkirche und die Madonna auf der Mariensäule in München entworfen. Auch zahlreiche Wand- und Deckengemälde im Alten Schloss Schleißheim stammen von ihm. Seine Büste ist in der Ruhmeshalle in München zu sehen.



 




Zurück zum München Glossar

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen: