Hotel München Glossar: Propyläen

Dieser Tempeleingang auf dem Königsplatz, errichtet von Leo von Klenze, ist das letzte, echt klassizistische Bauwerk Münchens. Als Vorbild diente der Propyläen auf der Akropolis. Zwischen zwei mächtigen Türmen ist eine sechssäulige dorische Giebelfront zu sehen. Ludwig von Schwanthaler hat die Giebelplastiken entworfen. Die Propyläen wurden als Denkmal für die bayerische Armee, für den griechischen Freiheitskampf und für den wittelsbachischen König Otto von Griechenland konzipiert. Sie sind ein Zeichen für dieFreundschaft zwischen Griechenland und Bayern. Seit 1928 ist die mittlere Durchfahrt für den Verkehr gesperrt.



 




Zurück zum München Glossar

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen: