Hotel München Glossar: Glockenspiel

Das Glockenspiel befindet sich am Münchner Rathhausturm und spielt dort schon seit 1908. Im Winter erklingen die 43 Glocken zwei Mal pro Tag (um 11 und 12 Uhr) und im Sommer, von März bis Oktober, drei Mal täglich (zusätzlich um 17 Uhr).
Im unteren Teil ist der Schäfflertanz dargestellt, ein Tanz der auf die Pestjahre 1515 bis 1517 zurückgeht. Im oberen Teil wird ein Turnier ausgetragen das 1568 zur Hochzeit von Herzog Wilhelm V. mit Renata von Lothringen auf dem Marienplatz abgehalten wurde.
Desweiteren werden 4 volkstümliche Lieder auf 6 große Walzen gespielt. Die Walzen sind je einen Meter Lang und haben einen Durchmesser von 40 Zentimeter.
Die Lieder wurden seit 1903 nicht verändert. Das erste handelt von Liebe, dann kommt ein Marsch, danach ein Tanz und zum Schluß ein Abschiedslied.
Das Glockenspiel ist eine der größten Attraktionen von München, täglich bestaunen hunderte von Menschen das Spiel hoch oben im Neuen Rathaus.

Glockenspiel vom Rathaus München




Zur Fußgänger Route wechseln



Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Borstei

Die Borstei, eine denkmalgeschützte Wohnsiedlung im Münchner Stadtteil Moosach, wurde von dem Architekten und Bauunternehmer Senator h.c. Bernhard Borst  zwischen 1924 und  1929 und erbaut. Überall in den Gärten und Höfen der Borstei stößt man auf Skulpturen, die individuell gestalteten Häuser sind mit Fresken verziert. Die Wäsche konnten die Mieter in der Großwäscherei der Borstei abgeben, die sie innerhalb von 24 Stunden schrankfertig zurücklieferte. Für Arbeiten im Haus stehen den Mietern stundenweise - auch heute noch - Schreiner, Installateure, Gärtner, Maler und andere Handwerker zur Verfügung. Kein Wunder, dass die Wohnungen heiß begehrt sind. 1928 erhielt die Borstei das erste zentrale Heizkraftwerk Deutschlands, das auch heute noch in Betrieb ist. Die Zwei-, Drei- und Vier-Zimmerwohnungen boten einen für die damalige Zeit unüblichen Komfort: Zentralheizung. Nachdem die Siedlung fast fertiggestellt war, besaß sie jedoch immer noch keinen Namen. Im Dezember 1928 wurde deshalb ein Preisausschreiben ausgerufen. Aus den über 2.600 Einsendungen wurde der mehrfach genannte Begriff Borstei ausgewählt.

Hotel München Glossar: Gustl Bayrhammer

Bayrhammer Gustl wurde 1922 in München geboren. Der bayrische Volksschauspieler nahm Schauspielunterricht bei Heinrich George am Schillertheater in Berlin. Zahlreiche Theaterengagements erfolgten nach Abschluss seiner Ausbildung.
Als Fernsehdarsteller wirkte er in der Rolle des Kommissars Veigl von 1972 bis 1981 mit. Dem Münchner Theater blieb er treu und eine seiner bekanntesten Bühnenrollen war das Stück "Der Brandner Kaspar und das ewige Leben".
Aber seine wohl bekannteste Rolle war die des Meister Eder in der Kinderserie: Meister Eder und sein Pumuckl, nach Ellis Kaut.
Bayrhammer verstarb im Jahre 1993.

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS