Hotel München Glossar: Maximilianstraße

Unter den eleganten Einkaufsstraßen gehört sie zweifellos zu den Allerfeinsten. Hier fndet man alle Läden, die Rang und Namen haben, von Jil Sander bis Louis Vuitton über Gucchi und Prada. Auch das Hotel "Vier Jahreszeiten" ist hier angesiedelt. Die archiketonische Geschlossenheit  verdankt sie König Maximilian II., der einen einheitlichen zeitgemäßen Baustil erwünschte.  
Die einst von dem Schinkelschüler Wilhelm Stier entworfene Straße beginnt am Max-Joseph-Platz und endet am Maximilianeum. Maximilian II., der Sohn Ludwigs I., hatte das Anliegen, eine neue Architektur zu fördern. Diese nannte sich „Maximilianische Stil“ und ist eine Mischung aus italienischer Spätrenaissance und englischer Gotik, der sich heute noch zum Teil in der Straße wiederfinden lässt. Allerdings wurde die Gesamtwirkung durch den späteren Straßenbau zerstört. Heute ist die Maximilianstraße eine exklusive Luxuseinkaufstraße mit teuren Boutiquen, Restaurants und Cafés.



Zur Fußgänger Route wechseln



Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Siegestor

Den Abschluss der Ludwigstasse bzw. den Beginn der Leopoldstrasse bildet das Siegestor. Es ist das architektonische Gegenstück der Feldherrnhalle. Hier beginnt auch die königliche Prachtstraße. Den Auftrag zum Bau erhielt Friedrich von Gärtner. Neben Leo von Klenze gilt er als der bedeutendste Baumeister im Königreich Bayern unter Ludwig I. Als Vorbild diente der Konstantinbogen in Rom. Ähnliche Bauwerke findet man auch in anderen Städten, wie z.B. den l'Arc de Triumphe in Paris.

Siegestor in München


Siegestor München in der Abenddämmerung

Hotel München Glossar: Erich-Mühsam-Platz

Erich Kurt Mühsam (1878-1934) Kind jüdischer Eltern, wurde in Berlin geboren. Sein Vater Siegfried Seligman Mühsam, war Apotheker und Abgeordneter der Lübecker Gesellschaft.
Während seines Studium in Lübeck berichtete er über schulinterne Vorgänge und hat diese an die sozialdemokratische Zeitung Lübecker Volksbote weitergegeben. Er kam in Festungshaft. Zunächst arbeitete er als Apotheker. Später arbeitete er als Redakteur und begab sich auf Wanderschaft.
Ab 1909 lebte er in München und gründete die dem Sozialisten Bund angehörenden Gruppen: Tat und Anarchist.
Er war befreundet z. B. mit Heinrich Mann und  Frank Wedekind. 1933 wurde er verhaftet und 1934 im KZ Oranienburg von SS-Leuten ermordet.
Der Erich-Mühsam-Platz befindet sich in München Schwabing, Nähe Münchner Freiheit.

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen: