Hotel München Glossar: St. Pauls Kirche

Die St. Paul Kirche, auch einfach bekannt als Paulskirche, ist eine katholische Pfarrkirche und die erste der Ludwigvorstadt. Entworfen im neugotischen Stil wurde sie von Georg von Hauberrisser, ihr Bau dauerte von 1892-1906. Das Interessante, was viele nicht wissen, sie gehört mit ihrem 97 Metern hohen Ostturm nicht nur zu den höchsten, sondern neben dem Dom auch zu den mächtigsten Kirchenbauten Münchens.
Von ihrem Turm aus hat man einen wunderschönen Ausblick über die Theresienwiese. Gerade während dem Oktoberfest sollt man einmal oben gewesen sein. Vom Hotel Monaco aus sind es gerade mal 5 bis 10 Gehminuten bis zur Paulskirche.




Zur Fußgänger Route wechseln



Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Wittelsbacher Platz in München

Der Wittelsbacher Platz befindet sich bei der Brienner Straße, in der nähe vom Odeonsplatz.
Die Reiterfigur am Wittelsbacher Platz stellt den Kurfürst Maximilian I. dar. Sie ist im Stile des Klassizismus von Bertel Thorwaldsen gebaut. Der Platz ist von zwei Seiten von Klenze-Palästen umgeben, die heute Verwaltungs- und Geschäftszentralen der Stadt sind. Klenze wohnte sogar direkt am Wittelsbacher Platz, inmitten seiner Kunstwerke. Im Norden des Platzes befinden sich das Palais Friedrich Ferdinand und das Palais Leuchtenberg, indem heute das Bayrische Staatsministerium der Finanzen untergebracht ist. Im südlichen Teil befindet sich das prächtige Café Luitpold, welches sehr bekannt für seinen Palmengarten ist.

Hotel München Glossar: Gärtnerplatz

Der kreisrunde Mittelpunkt des pulsierenden Gärtnerplatz-Viertels wurde 1861 von G. Fischer gestaltet. Unmittelbar daran schließt sich das leuchtend weiße Staatstheater am Gärtnerplatz an. Vom Gärtnerplatz aus führen sternförmig die Klenzestraße, Reichenbach- und Corneliusstraße in das Viertel. Dieses wurde in der 2.Hälfte des 19.Jh. als Arbeiterquartier genutzt. Heute wird das beliebte Viertel von zahlreichen Galerien, Lokalen und interessanten Geschäften geprägt.
Der Gärtnerplatz war im Jahr 1866 der erste so genannte Schmuckplatz Münchens und wurde Friedrich von Gärtner gewidmet. Auch wenn seine  reichhaltige Ausstattung von der riesigen Menge an ansprechenden  Teppichbeeten, dem Brunnen und den Denkmälern nur zum Anschauen gestaltet wurde, haben sich die Münchner riesig darüber gefreut. Später wurde er dann als Picknick- und Liegeplatz genutzt, was zu vielen Problemen wie Lärm und Abfall führte. Deswegen wurde er nochmals umgestaltet und 2006 unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christian Ude (Stand 2010) offiziell eingeweiht.

Gärtnerplatz in München
Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen: