Hotel München Glossar: Effnerplatz

Der Effnerplatz, in Bogenhausen gelegen, wurde nach Joseph Effner (getauft 1687 in Dachau; gestorben Februar 1745 in München) benannt, der ein deutscher Gartenarchitekt, Baumeister und Dekorateur war. Zunächst wurde Joseph Effner Gärtner. Nach einem  Aufenthalt in Paris entschloss er sich den Gärtnerberuf aufzugeben und Baumeister zu werden. Ab 1715 war er bayerischer Hofbaumeister unter dem Kurfürsten Max Emanuel Bereits ab 1. April 1715 nach seiner Rückkehr aus Frankreich führte er die Berufsbezeichnung "Architekt", in Abgrenzung zu den niederer eingestuften Baumeistern. Mit dem erst 28 Jahre alten Joseph Effner fanden moderne, aus Frankreich importierte Bauideen Eingang zum Münchner Hof. Sein Grabstein steht im Chor der Frauenkirche. Der Effnerplatz in München und auch das Josef-Effner Gymnaisum in Dachau sind nach ihm benannt.




Zur Fußgänger Route wechseln



Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Biergartenrevolution

Am 12.Mai 1995 protestierten ca. 25000 Münchner gegen ein Urteil des bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, der zum Schutz der Anwohner vor Lärm ein Vorziehen der Sperrstunde im Biergarten der Waldwirtschaft bei Pullach auf 21:30 Uhr angeordnet hatte. Schon in der Folgewoche erließ die Bayerische Staatsregierung die Bayerische Biergartenverordnung, die die Sperrstunde auf 23 Uhr festschrieb. Doch gab es noch keine Beschränkungen zur Lärmemission, die die Anwohner belastete. Zum Start der Biergartensaison 1999 erließ die Bayerische Staatsregierung eine neue Biergartenverordnung, die traditionelle Biergärten definiert. Nach dieser Verordnung dürfen die Gäste in Biergärten ihre Speisen selber mitbringen und nur die Getränke vor Ort erwerben. Der Ausschank findet unter Bäumen statt. Die Lärmgrenze wurde auf 5 Dezibel festgesetzt.
Komischerweise hatte die Bierrevolution keine Auswirkung auf die Biergärten im Stadtgebiet von München, obwohl dort die Proteste stattfanden. Dort war die Sperrstunde auf 1 Uhr festgelegt.

Lovelockweg

Der Lovelockweg liegt im Olympiapark München. John Edward Lovelock  geboren 1919, war Sportler und  konnte 1936 bei den olympischen Spielen in Berlin, erstmals eine Goldmedaille in Leichtathletik für Neuseeland gewinnen.
Nach seiner Karriere arbeitete Lovelock als Arzt und freier Journalist. Lovelock kam 1949 bei einem Unfall in New York ums Leben, er geriet unter eine einfahrende U-Bahn. In Leni Riefenstahls Film „Olympia“ sind Teile seines Lebens verewigt.

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS