Hotel München Glossar: Else Aulinger Brunnen

Else Aulinger, eine Münchner Volksschauspielerin, wurde vor allem als "Ratschkathl" bekannt. Mit 22 Jahren trat sie zum ersten Malim Münchner Volkstheater als "Vroni" im "Meineidbauer" auf. Nicht nur in Volksstücken trat die Schauspielerin auf, auch klassische Hauptrollen in Goethe- und Ibsen-Stücken, verkörperte sie großartig. Die Münchner Kammerspiele waren ihr künstlerisches Zuhause. Interessant ist, dass Else Aulinger mit Max Sommer verheiratet war, der unter dem Pseudonym "Max Ferner" vielebayerische Schwänke schrieb. Außerdem war Sie die Tante vom "Blasius, dem Spaziergänger" Sigi Sommer, der 1996 verstarb. Die Herzen der Münchner Bevölkerung waren ihr gewiss. 12 Jahre nach ihrem Tod wurde sie dann endlich mit einem eigenen Brunnen auf dem Viktualienmarkt geehrt. Elise Aulinger ist sitzend, mit einem Buch in der Hand, dargestellt.





Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Dieter Kronzucker

Dieter Kronzucker, der bekannte Journalist wurde 1936 in München geboren. Nach dem Abitur am Wittelsbacher-Gymnasium in München
gründete er eine Schülerzeitung. 1962 promovierte er in Wien und kam 1963 als freier Mitarbeiter zur Deutschen Welle beim WDR-
Ab 1965 moderierte er den Weltspiegel in der ARD. Viele Reisen führen ihn bis heute in alle Welt. Für verschiedenen Fernsehsender ist er als Korrespondent tätig. Kronzucker lebt am Tegernsee bei München und Berlin.

Hotel München Glossar: Candidplatz

Candidplatz, Straße, Tunnel und Brücke
Wurde nach dem flämischen Maler und Grafiker Peter Candid (* um 1548 in Brügge; †  1628 in München) benannt. Seit 1568 lebte er bei seinem Vater, dem Bronzegießer de Witte in Florenz. 1586 folgte er dem Ruf von Herzog Wilhelm V. an den Münchner Hof und lebte ab da mit einzelnen  Unterbrechungen bis zu seinem Tode in Bayern. Für Wilhelms Nachfolger Maximilian I. malte er mehrere Säle der Residenz aus. Weiter wurden von Candid unter anderem zwei Portale und eine Madonna an der Vorderseite der Residenz, der Brunnen mit der Statue Ottos von Wittelsbach im vorderen Hof der Residenz, das Grabdenkmal Kaiser Ludwigs in der Frauenkirche und die Madonna auf der Mariensäule in München entworfen. Auch zahlreiche Wand- und Deckengemälde im Alten Schloss Schleißheim stammen von ihm. Seine Büste ist in der Ruhmeshalle in München zu sehen.

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS