Hotel München Glossar: Max Faller

Ist ein deutscher Bildhauer, der sich vor allem der christlichen Kunst verschrieben hatte. Wie so viele seiner Kollegen studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in München und konnte sogar ein Stipendium des deutschen Volkes gewinnen. Er befasst sich nur mit religiösen Themen. Zu seinen Werken gehört unter anderen der Dante-Brunnen in der Veterinärstr.1 in München oder die Ausstattung, des Altar, das Tabernakel und Sitzbänke der Sakramentenkapelle in der Münchner Frauenkirche.





Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Melitta-Bentz-Straße

Melitta-Bentz-Straße, in Moosach gelegen, wurde am 14. Juni 2007 nach der deutschen Erfinderin Melitta Bentz (1873-1950) benannt. Bis zur Erfindung ihres Filters war Melitta Bentz ausfrau. Da sie der Kaffesatz im fertigen Kaffee ziemlich störte, experimentierte sie mit Löschblättern aus den Schulheften ihrer Söhne, die sie in einen Messingtopf legte, dessen Boden sie selbst mit Nägeln durchlöchert hatte; der "erste Filter“ war geboren. Als der kaffeesatzfreie Kaffee auf große Begeisterung stieß, entschloss sie sich, Unternehmerin zu werden. Das kaiserliche Patentamt erteilte am 20. Juni 1908 Gebrauchsmusterschutz  am 15. Dezember 1908 wurde das Unternehmen mit einem Eigenkapital von 73 Pfennigen  in das Handelsregister eingetragen. Heute ist das von Melitta Bentz gegründete Unternehmen, die Melitta Unternehmensgruppe Bentz KG eine internationale Gruppe mit 3.300 Beschäftigten.

Türkenstraße

Türkenstraße benannt 1812 von Max I. nach dem im Volksmund Türkengraben genannten und unvollendeten Kanal von der Münchner Residenz  zum Schloss Nymphenburg. Gedacht  war er für  Transport- und Gondelfahrten. Der Name geht vermutlich zurück auf von Kurfürst Max Emanuel  nach Bayern gebrachte osmanische Kriegsgefangene, die Teile des Kanals aushoben. 1811 wurde der Kanal zugeschüttet, nachdem er davor über viele Jahre bereits trocken geblieben war. An ihr lag auch die Türkenkaserne, von der heute nur noch ein Eingangstor existiert. Stattdessen steht heute dort die Pinakohtek der Modernen.

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
                        
powered by webEdition CMS