Hotel München Glossar: Oktoberfestbier

Es wäre doch gelacht, wenn die Münchner Wiesn Wirte für das berühmte und beliebte Oktoberfest nicht ihr spezielles Oktoberfestbier brauen würden. :-)
Demnach wird es selbstverständlich auch nach dem Reinheitsgebot von 1516 gebraut, doch weist es einen etwa 6% höheren Alkoholgehalt und einen höheren Stammwürzegehalt auf. Dies passt dann ideal zu den deftigen Wiesngerichten, wie Schweinshaxe oder Hendl. Das Bier eines jeden Wiesn Wirtes weist einen charakteristischen Geschmack auf, wie zum Beispiel das Spatenbräu, welches malzbetont, süffig ist und eine leichte Süße besitzt. Allgemein gilt das Oktoberfestbier als etwas süßer und besitzt einen etwas höheren Kohlensäuregehlat. Daher ist es leichter trinkbar. Ein netter Nebeneffekt ist selbstverständlich die einmalige Wiesnstimmung, also seien auch Sie mit dabei, wenn es wieder heißt: „ Oans, zwoa, g´suffa!!!“.
Für alle Daheimgebliebenden ist auch das beliebte Oktoberfestbier in Flaschen im Getränkemarkt zur Wiesnzeit erhältlich.



 




Zurück zum München Glossar

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen: