Hotel München Glossar: Stachus

Dies ist der umgangssprachliche Begriff vom Karlsplatz im Zentrum von München. Ursprünglich kommt der Name von dem Gastwirt Eustachius Föderl, der dort ein Gasthaus namens Stachusgarten hatte. Der Stachus galte als verkehrsreichster Platz Europas. Dies änderte sich als diese Region in eine Fußgängerzone umgestaltet wurde. Offiziell ist er allerdings nach dem Kurfürsten Karl Theodor benannt worden. Da dieser aber bei den Münchnern nicht sonderlich beliebt war, verwendete man eher den Namen Stachus.
Der Stachus befindet sich nur einen Katzensprung vom Hotel Monaco entfernt. Zu ca. 4 Minuten.

Stachus, Karlsplatz in München


Der Stachus ist nur einen Katzensprung vom Hotel Monaco entfernt.

 



Zur Fußgänger Route wechseln



Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Theodor-Heuss Platz

Der Theodor-Heuss Platz in München wurde nach Theodor Heuss benannt. Er war von 1949 bis 1959 der erste Bundespräsident der Bundesrepuplik Deutschland. Heuss prägte das Amt durch seine überparteiliche Amtsführung. Als Repräsentant der demokratisch-liberalen und kulturellen Traditionen Deutschlands vermochte er im Ausland Vertrauen für die Nachkriegsrepublik zu gewinnen. In vielen deutschen Städten wurde er zum Ehrenbürger ernannt. Seine Staatsbesuche trugen wesentlich zum Wachsen des Ansehens der Bundesrepublik Deutschland im Ausland bei. Der Politikwissenschaftler und Journalist war verheiratet mit Elly-Heuss-Knapp. Die beiden wurden getraut von Albert Schweitzer, mit dem seine Frau gut befreundet war. Bis zur Einführung des Euro am 1. Januar 2002 war sein Abbild auf einer Prägeausgabe des Zweimarkstücks zu sehen

Hotel München Glossar: Robert-Stolz Platz in München

Robert-Stolz-Platz wurde nach dem Komponisten und Dirigenten Robert Stolz (1880–1975) benannt. Er brachte Franz Lehars  "Die Lustige Witwe" zur Uraufführung. Er schrieb über 60 Operetten sowie zahlreiche Filmmusiken und Schlager. Während des Nationalsozialismus brachte er auf unzählige Fahrten Juden und politisch Verfolgte, im Fond seiner großen Limousine versteckt, heimlich nach Österreich. Nachdem Österreich nationalistisch wurde verließ er seine Heimat und ging nach Paris. Dort wurde er von einer Polizeistreife auf der Straße aufgegriffen und da er sich weder ausweisen noch die Sprache konnte, als „feindlicher Ausländer“ festgehalten. Nach seiner Freilassung emigrierte er nach New York, wo er auch die Kriegsjahre verbrachte. Dort setzte er seine Komponistentätigkeit fort und wurde auch zweimal für einen Filmmusik - Oscar nominiert.1975 wurde er unter Anteilnahme Zehntausender Trauergäste in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof begraben.
Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen: