Vater-Rhein Brunnen

Vater-Rhein-Brunnen ist auf der Museumsinsel neben der Ludwigsbrücke zu finden.Gewidmet ist er dem Flussgott Rhein  Entworfen hat ihn der Münchner Künstler Adolf-von Hildebrand. der zu den bedeutendsten deutschen Bildhauer zählt. Gestiftet hat ihn der Notar Reinhardt in Strassburg. Eine Besonderheit stellt die Inschrift Argentorato, lateinisch für Straßburg dar. Sie soll auf die Geschichte des Brunnens hinweisen. Eigentlich war der Brunnen für Straßburg gedacht.  Nachdem die Franzosen in Straßburg einmarschiert sind, wurde der Brunnen abgebaut. Dann  kam die Bronzefigur im Austausch gegen ein Gemälde nach München und wurde bis 1932 mit einer Nachbildung des Brunnens an der heutigen Stelle errichtet.





Zurück zum München Glossar

Andere interessante Einträge aus unserem Hotel München Glossar

Hotel München Glossar: Brugger Friedrich

Brugger Friedrich war ein deutscher Bildhauer, der in München geboren wurde und auch starb. Wie viele seiner Kollegen studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in München. Nach seiner Rückkehr aus Italien erhielt er von König Ludwig I. den Auftrag, für die Ruhmeshalle mehrere Büsten und Bronzestatuen zu entwerfen. Die Quadriga auf dem Münchner Siegestor gehörte zu seinen Schaffenswerken ebenso wie das Christoph Willibald Gluck Denkmal am Promenadeplatz oder das Leo von Klenze Denkmal am Gärtnerplatz, um nur einige seiner Kunstwerke zu nennen.

Hotel München Glossar: Frauenkirche

Das berühmteste Wahrzeichen der Landeshauptstadt München neben vielen ist der Dom zu unserer lieben Frau, oder die Frauenkirche. Da die Stadtverwaltung im Stadtzentrum innerhalb des Mittleren Rings keine Gebäude mit einer Höhe von über 100 Metern erlaubt, sind die Türme weithin sichtbar. Das Bauwerk ist eine spätgotische, dreischiffige Hallenkirche, deren Chor fünfeckig gestaltet ist.
1240 errichteten sie Wittelsbacher am Rande ihrer damaligen Residenz eine Kirche, aber schon 1468 wurde der Grundstein für eine neue Kirche gelegt, was wegen dem Bevölkerungswachstum sehr nötig war. Auch der Repräsentationswille der Stadt spielte eine Rolle. Die Bauzeit betrug nur 20 Jahre, was für die damalige Zeit und die Ausmaße der Kirche nicht sehr viel war.
In der Raummitte der Eingangshalle befindet sich der Teufelstritt, der Abdruck eines Fußes mit Kralle an der Ferse. 1620 bis 1858 waren von dieser Stelle aus keine Fenster im Kircheninnenraum zu sehen. Es gibt sogar eine Legende die diesen Fußabdruck erklärt.

Münchner Frauenkirche, Hotel Monaco

Nach oben

Best price online booking Hotel Monaco:

Klicken Sie bitte hier für die deutsche Version des online-Reservierungsprogramms Please click here for the english version of the online reservation programm clicca qui per pernotazioni online in lingua italiana Please click here for the danish version of the online reservation programm 日本語はここをクリック
Japanese Windows or MS Global IME needed to view japanese version 需要中文请按这里 cliquer ici pour réservations en ligne en langue française online-reservering - nederlandse versie - klik hier a.u.b. pulse aqui por reservas online en lengua española clique aqui por reservas online em portugues Clic aici pentru Versiunea lingvistica pentru rezervarea Online Pre online verziu rezervacného programu prosím tu kliknite


© Hotel Monaco München - Schillerstraße 9 - 80336 München - Tel.: +49 (0) 89 / 545 99 40 - Fax: +49 (0) 89 / 550 37 09
info@hotel-monaco.de

Zufällig ausgewählte Einträge aus dem München Glossar:

Die letzten Suchanfragen:
    weihnachten        weihnachten